Skip to main content

Kunde
Landeshauptstadt München
Referat für Bildung und Sport

Projektlaufzeit
2017 – 2021

Fußball für alle

Anforderungen

Die UEFA EURO 2020 wurde anlässlich des 60. Geburtstags des Turniers einmalig als paneuropäisches Ereignis in 12 Städten abgehalten. In München wurden drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale ausgetragen. Die Endrunde der UEFA EURO 2020 war sicherheits- und mobilitätstechnisch eine sehr anspruchsvolle Veranstaltung. Die Vorbereitungen hierfür erstreckten sich über mehrere Jahre.

Innerhalb des Gastgeberlandes mussten die verantwortlichen Behörden eng mit privatwirtschaftlichen Akteuren zusammenarbeiten. Die betreffenden Behörden, Ministerien und Referate sowie Polizei und Rettungskräfte, Stadionmanagement, private Sicherheitsdienstleister, die Betreiber öffentlicher Verkehrsmittel, Einweiser und viele andere Beteiligte mussten in der Lage sein, ein umfassendes, integriertes Sicherheits- und Mobilitätskonzept über einen längeren Zeitraum umzusetzen und aufrechtzuerhalten.

Dennoch sollte auch der Festcharakter der Veranstaltung nicht verloren gehen. Da die Themen Sicherheit und Mobilität fließend ineinander übergehen, mussten die beiden Konzepte eng miteinander abgestimmt werden.

Umsetzung

2017 erhielt companeer den Zuschlag für die Erstellung des integrierten Sicherheitskonzeptes zur UEFA EURO 2020. Im Jahr darauf folgte der Auftrag für das Mobilitätskonzept. Somit konnten beide Konzepte in enger Abstimmung erstellt, abgestimmt und umgesetzt werden. In wöchentlichen Besprechungen mit der Projektgruppe der Host City wurden der Projektfortschritt, Herausforderungen und Lösungen diskutiert. 

In kleinen, themenspezifischen Arbeitsgruppen wurden Konzeptinhalte in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Stakeholdern und Behörden erarbeitet. Die Abstimmung der Inhalte und Präsentation des aktuellen Projektstands fand in monatlichen Arbeitskreisen statt. Hier waren Vertreter aller relevanten Stakeholder und Behörden anwesend.

Für die Genehmigung der Konzepte durch die Sicherheitsbehörden entwickelte companeer einen für das Projekt passenden Abstimmungsprozess. An den Spieltagen war companeer sowohl im Host City Operations Center als Mobilitätsmanager als auch in der Arena als Last Kilometer Coordinator tätig.

Unsere Leistungen

  • Gesamtkoordination aller Mobilitäts- und Sicherheitsthemen für die UEFA EURO 2020 in München.
  • Schnittstellenkoordination zwischen allen beteiligten Behörden und Stakeholder (DFB, UEFA, Stadt München).
  • Erstellung eines abgestimmten Mobilität- und Sicherheitskonzeptes, in dem alle Interessen der Stakeholder und Behörden berücksichtigt wurden.
  • Leitung und Vorbereitung von Arbeitskreisen und -gruppen sowie von Statusbesprechungen mit der UEFA, dem DFB, Behörden und weiteren Interessenvertretern.
  • Bewertung und Beratung des Auftraggebers zu den gestellten Anforderungen (aufgestellt durch UEFA, DFB, Sicherheitsbehörden, Stakeholder).
  • Erstellung von Sicherheitskonzepten inklusive Flucht- und Rettungswegplanung sowie Überfüllungskonzepten.
  • Vorbereitung und Durchführung von Ausschreibungen.
  • Koordinierung und Durchführung von Behördenabstimmungen und Einholen von Genehmigungen.
  • Standortanalysen
  • Planung und Durchführung einer übergeordneten Veranstalterorganisation (Host City Operation Center / HCOC) für den Veranstaltungszeitraum (besonders wichtig, bei Veranstaltungen die sich über mehrere Locations in München verteilen).
  • Planung und Durchführung eines Akkreditierungskonzeptes (Standortanalyse, Analyse und Abstimmung der Nutzergruppen, Beratung bei der Suche von Dienstleistern und Design der Akkreditierungen).
  • Erstellung und Umsetzung von Beschilderungskonzepten sowohl für Fahrverkehr und Fußgänger.

Zusätzliche Leistungen

Neben diesen definierten Tätigkeitsschwerpunkten hat companeer im Verlauf des Projekts, seit Aufnahme der Tätigkeit in 2018, weitere Aufgaben übernommen. Insbesondere im Bereich Schnittstellenmanagement zwischen den beteiligten Akteuren, unterstützte Companeer das Projektteam der Host City.

Durch ihre feste Einbindung in die Gesamtorganisation ist companeer bestens mit den ausführenden Verbänden UEFA und DFB sowie den anderen Host Cities und Stadien der UEFA EURO 2020 (2021) vernetzt und mit der Arbeitsweise und den Anforderungen der Verbände hoch vertraut.

Durch die regelmäßigen Site Visits der Spielorte und Workshops am Hauptsitz der UEFA in Nyon (CH), verfügt companeer über detaillierte Kenntnisse über die Herausforderungen aller Host Cities der UEFA EURO 2020 (2021).

Kontakt & Impressum

Companeer GmbH
Parkstr. 22 | 80339 München
Tel. +49 (89) 21 55 10 31
hello@companeer.com

© 2022 Companeer GmbH

Geschäftsführer:
Thomas Albinger, Jochen Lerche
Handelsregister:
München HRB 202961