Medien-TV-Compound
Ki­lo­me­ter­wei­se Ka­bel, dut­zen­de Über­tra­gungs­wa­gen und Bäu­me im Exil

Anforderungen

Ein Champions-League-Finale wird in 200 Länder übertragen. 40 TV-Anstalten übertragen das Spiel für 300 Millionen Fernsehzuschauer. Das sind mehr als bei jeder Weltmeisterschaft. Die Anforderungen an die Infrastruktur sprengen den Rahmen einer Bundesligaübertragung bei weitem.
Alleine für die Übertragungswagen wird von der UEFA eine befestigte Fläche von mindestens 8.000 m2 gefordert. Diese müssen in direkter Nähe zu den Medienbereichen der Arena liegen und einen freien Blick auf den südlichen Horizont bieten.

Umsetzung

Companeer ermittelte den Bedarf an zusätzlichen Flächen auf der Grundlage des Nutzungslayouts der letzten Champions League Finalspiele und plante die erforderliche Infrastruktur mit Kabelwegen, Beleuchtung, Büros, sanitären Anlagen und Sicherheitseinrichtungen.
Auf den vorgesehenen Flächen mussten Bäume, Sträucher und Absperrungen temporär entfernt werden. Nach dem Event wurde alles wieder in Originalzustand gebracht. Um den Sendern optimale Arbeitsbedingungen bieten zu können, wurden alle Flächen mit Schwerlastverteilungsplatten belegt. Companeer schrieb alle Leistungen aus, verhandelte Angebote und überwachte die Ausführung.

Unsere Leistungen

  • Bedarfsanalyse und Abstimmung mit den Nutzern
  • Flächenmanagement
  • Planung der Infrastruktur und der Baufeldfreimachung
  • Ausschreibung und Vergabe der Baumaßnahmen
  • Abstimmung mit den Behörden, Genehmigungsverfahren + Steuerung und Überwachung der Ausführung

Kontakt & Impressum

Companeer GmbH
Parkstr. 22 | 80339 München
Tel. +49 (89) 21 55 10 31
hello@companeer.com

Geschäftsführer:
Thomas Albinger, Jochen Lerche
Handelsregister:
München HRB 202961