Modulares System mit unendlichen Möglichkeiten
Sicherheits­kontrollen neu erfunden

An allen Stadien, die wir kennen, beobachten wir dasselbe Problem: Lange Warteschlangen beim Zutritt. Dabei sind nicht die Drehkreuze der Flaschenhals, sondern die vorgelagerten Sicherheitskontrollen, an denen die Besucher abgetastet werden.

Ein Grund für Companeer, an dieser Stelle die Abläufe zu analysieren und zu verbessern. Das Resultat nach Tests im Spielbetrieb der Allianz Arena: Wir haben nicht weniger als die Vorkontrollen neu erfunden.

Herzstück ist eine ergonomisch gestaltete Doppelschleuse mit einer Tischplatte zwischen den Kontrollpositionen. Diese bietet die Möglichkeit zur komfortablen Taschenkontrolle sowie zur Unterbringung eines Müllbeutels, um unerlaubte Gegenstände wie z. B. Glasflaschen zu entsorgen. Sowohl Ordner als auch Besucher gaben in Interviews an, sich wohler zu fühlen als bei der herkömmlichen Anordnung.

Doch wir sind noch weiter gegangen: Zwei zum Patent angemeldete Technologien machen die Vorkontrollen als Fluchtweg anrechenbar und vorhandene Flächenkapazitäten sind für den Zutritt besser nutzbar.

Technologie 1: IO Gate – Schleuse als Fluchtweg

Die in Zusammenarbeit mit EPS, einem der weltweit größten Infrastrukturdienstleister für Veranstaltungen, neu entwickelten Sicherheitskontrollen können im Handumdrehen durch das Ordnungspersonal geöffnet und so in voller Breite als Fluchtweg genutzt werden. Dabei klappt die Tischplatte von alleine herunter, wenn die inneren Bügel über den äußeren gelagert werden.

Technologie 2: Z Gate – 50% mehr Kapazität

Eine neuartige, gestaffelte Anordnung der Vorkontrollen lässt auf derselben Breite 50% mehr Zutritte in derselben Zeit zu. Dies kann dazu genutzt werden, Zutrittskapazitäten zu erhöhen und damit Warteschlangen zu verringern, enge Räume besser zu nutzen oder zusätzliche Fluchtwege zu schaffen für den Fall, dass während der Einlassphase das Stadion geräumt werden muss.

Die Technologie ist erprobt und beispielsweise an der Allianz Arena im Einsatz.

Modulares System mit unendlichen Möglichkeiten

Die Module des Vorkontrollen-Systems sind perfekt aufeinander abgestimmt und können für jede Situation vor Ort ideal kombiniert werden. Simulationen von accu:rate bestätigen die Funktionalität der Schleusen und einen verbesserten Einlass.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne stehen wir mit Rat und Tat zur Seite, um die optimale Lösung für Ihre Sicherheitskontrolle zu finden. Kontaktieren Sie uns gleich heute.

Kontakt und Impressum

Companeer GmbH
Parkstr. 22 | 80339 München
Tel. +49 (89) 21 55 10 31
hello@companeer.com

Geschäftsführer:
Thomas Albinger, Jochen Lerche
Handelsregister:
München HRB 202961